Leichtathletik 2 (ab 1. Oberstufe)

Freitag, 18.00-19.30 Uhr Maienmatt

Leiter

Martin Wihler
041 750 41 54

   

Hilfsleiter

Wir suchen dich!
dummi

 

Alterkategorien 2014 - Lizenzkosten

Kategorien 2014 Jahrgang Member Lizenz Jahresbeitrag STV
Total mit Lizenz

Total ohne Lizenz

U10 2005 und jünger Kostenlos CHF 30 CHF 60 CHF 90 CHF 60
U12 2003-04 Kostenlos CHF 30 CHF 60 CHF 90 CHF 60
U14 2001-02 Kostenlos CHF 30 CHF 60 CHF 90 CHF 60
U16 1999-00 CHF 70 CHF 30 CHF 60 CHF 160 CHF 60
U18 1997-98 CHF 70 CHF 30 CHF 120 / 60* CHF 160 CHF 60 (98) / 120 (97)
U20 1995-96 CHF 70 CHF 45 CHF 120 / 60* CHF 175 CHF 120
U23 1992-94 CHF 70 CHF 45 CHF 120 / 60* CHF 175 CHF 120
Aktive 1991 und älter CHF 70 CHF 45 CHF 120 / 60* CHF 175 CHF 120

 * Falls eine Lizenz gelöst wird, beträgt der Jahresbeitrag CHF 60.00.

 

 

Die Leichtathletikriege, für Jugendliche ab der 5. Klasse, ist die erfolgreichste Riege im Jugendsport des STV Oberägeri.

Unsere Leichtathleten glänzen bei ihren Wettkämpfen mit herausragenden Leistungen. Sogar für die Schweizermeisterschaften haben sich einige Leichtathleten qualifiziert.
Jeden Dienstag und Freitag treffen sich unsere jungen Athleten zum Training, welches sie mit Elan und Freude betreiben. Da das Training sehr polysportiv ausgerichtet ist, kommen Spass und Spiel nie zu kurz. Für die Wettkämpfe werden folgende Disziplinen geübt:
60, 80 und 100m Sprint, 100m Hürdensprint, Hoch- und Weitsprung, Speerwerfen und 1000m Lauf.

 

 

 

Die Jugendlichen Leichtathletinnen des STV Oberägeri im Aufwind

Der STV Oberägeri feiert dieses Jahr das 75 - jährige Jubiläum. In der Abteilung Jugendsport hat Marc Lustenberger 1995 die Jugendleichtathletikriege ins Leben gerufen. Anfänglich waren es vorwiegend Knaben die sich für Leichtathletik interessierten heute begeistern sich immer mehr Mädchen für diese Sportart.
So verwundert es nicht, dass am Quer durch Zug 3 Mädchen- und nur 1 Knabenstaffel an den Start.giengen. Das gesammtschweizerisch bestbesetzteTeilnehmerfeld trifft sich zu Saisonbeginn an diesem stimmungsvollen Staffellauf durch die Zuger Altstadt. Die Staffeln von Oberägeri konnten mit grossem Einsatz aber auch mit Spass gut mithalten und vor den Augen begeisterten Zuschauern eine Auszeichnung ersprinnten.

In der laufenden Saison sorgten die Mädchen für Glanzpunkte.

1.Mai Zuger Frühjahsmeeting in Zug

Am Frühjahrsmeeting in Zug machte Martina Kühne auf sich aufmerksam und gewinnt den Hochsprung - wetbewerb in der Kat. U16 W

8. Mai Eröffnungsmeeting in Cham

Nur eine Woche später zeigte sich Martina Kühne in bester Sprunglaune und gewinnt erneut mit einer persönlichen Bestleistung von 1.45 m im Hochsprung zudem schaffte sie von 28 sartenden die 3 -.beste Zeit über 80 m in sehr guten 11.26.sec. Ein Versprechen für die Zukunft.

29. Mai Innerschweizer Staffelmeisterschaften Küssnacht

Die Staffelmeisterschaften werden immer mehr von Trainingsgemeinschaften wie LG Luzern, LG Inner-schweiz, LG Obwalden , LG Nidwalden dominiert. Kleinere Vereine haben nicht genügend Läufer oder Läuferinnen um eine Staffel zu bilden. Für den STV Oberägeri bedeutet die Teilnahme mit 2 Mädchenstaffeln 5x80m bereits ein Erfolg. Dass die Übergaben eine heikle Angelegenheit ist haben die Amerikanischen Staffel des öftern erlebt. So erging es unsern U16 – Mädchen, schafften sie doch den Einzug in den Final wurden jedoch wegen Übergabefehler disqualiviziert der Nervenkitzel war zu gross. Schade aber es war ein spannendes Erlebnis.

12. /13 Juni Innerschweizer Event (EKM) in Zug

An den Innerschweizer Nachwuchsleichtathletikmeisterschaften in Zug waren über 600 Jugendliche Athletinnen und Athleten aus den Kantonen Uri, Schwyz, Zug, Ob.- Nidwalden und Luzern am Start. Für den STV Oberägeri gab es einen Suveräner Sieg von Simone Kühne zu bejubeln. Nachdem Simone Kühne an den Meetings in Zug und Cham schon Bestzeiten über 60 m aufgestellt hatte gewann sie an den Innerschweizer Einkampmeisterschaften in glänzenden 9.09 sec.die Goldmedaille. In der Kat. U 12 W dominierte sie die 60 Konkurentinnen im Vorlauf und Halbfinal nach belieben und setzte sch auch im Final suverän durch. Bravo

Nach der Sommerpause steht uns nun ein reichhaltiges Programm bevor. Eine intensive Vorbereitung auf das Jubiläumschränzli und dann sind noch zwei Meetings ausstehend von denen wir hoffentlich wieder Erfolge melden können.

Bericht: Häsi Flück